Aktuelle Infos: Coronavirus

 

Aktuelle Infos: Coronavirus

Update 30.04.2021

  • Tipps in der Pandemie - Ideensammlung für Schülergenossenschaften
  • Aktualisiert: Generalversammlung in Corona-Zeiten
  • Hinweise zur Organisation der Jahresprüfungen

Aktuelle Situation

Zurzeit sind viele Schülergenossenschaften von Schulschließungen betroffen - die Arbeit ist stark eingeschränkt. Mit fortdauerenden Einschränkungen im Schulalltag ist weiterhin zu rechnen.

    Tipps in der Pandemie - Ideensammlung für Schülergenossenschaften

    Es ist leider so: Corona hat auf unser Alltagsleben noch immer massiven Einfluss.  Viele Schülergenossenschaften sind von Schulschließungen und Einschränkungen ihrer Arbeit betroffen. Dem versuchen wir nun etwas entgegenzusetzen: Im Mitgliederbereich als PDF sowie auf diesem Padlet findet ihr nun eine Ideensammlung, wie ihr eure Schülergenossenschafts-Arbeit trotz Pandemie weiter gestalten könnt. Ihr habt eigene Ideen entwickelt und ausprobiert?

    Dann würden wir uns sehr freuen, wenn ihr diese mit uns und den anderen Schülergenossenschaften teilt! Schickt uns gerne eure Ideen, Tipps und Anmerkungen an post@schuelergeno.de.

    Handreichung zur Generalversammlung in Corona-Zeiten

    Jede Schülergenossenschaft lädt Ihre Mitglieder mindestens einmal im Jahr zur Generalversammlung ein. Leider hat sich die Corona-Situation auch jetzt im Frühling noch nicht normalisiert. Die Möglichkeiten zur Durchführung von Veranstaltungen sind aufgrund der aktuellen
    Umstände weiterhin stark eingeschränkt. Weiterhin könnt ihr von drei alternativen Möglichkeiten Gebrauch zu machen, wie ihr mit euren Generalversammlungen umgehen könnt: ihr könnt die Generalversammlung verschieben, digital als Videokonferenz abhalten oder schriftlich im so genannten „Umlaufverfahren“ durchführen.

    Wir haben unsere Handreichung zur "Generalversammlung in Corona-Zeiten" für euch aktualisiert. In der Handreichung findet ihr jetzt auch entsprechende Kopiervorlagen für das Umlaufverfahren. Diese müsst ihr nur noch für eure Schülergenossenschaft individuell anpassen.

      Organisation der Jahresprüfungen

      Einmal im Jahr prüft euer Genossenschaftsverband eure Arbeit vor Ort und gibt euch Tipps zur Verbesserung. Bitte beachtet, dass sich die Organisation der Jahresprüfung je nach Bundesland unterscheiden kann.

      Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein
      • Zwischen Januar-März sollte jede prüfungspflichtige Schülergenossenschaft von uns eine Einladung zur Jahresprüfung erhalten haben. Solltet ihr euch auf unsere E-Mail noch nicht zurückgemeldet haben, bitten wir euch, dies nun nachzuholen. Nehmt dazu bitte Kontakt mit eurem*r Prüfer*in auf.
      • Alle Prüfungen finden aufgrund der aktuellen Situation als "digitale Sichtprüfung" statt. Eine vor-Ort-Prüfung ist nur in Ausnahmefällen vorgesehen.
      • Die Prüfung selbst muss nicht sofort stattfinden, sondern kann auch für die zweite Jahreshälfte geplant werden.
      • Sollte ein, wenn auch stark eingeschränkter, Geschäftsbetrieb stattgefunden haben, raten wir dazu, eine Prüfung auf Grundlage der verfügbaren Informationen durchführen zu lassen.
      • Sollte kein Geschäftsbetrieb stattgefunden haben, muss keine Prüfung stattfinden. Bitte dokumentiert dies in einer gemeinsamen (digitalen) Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat und informiert eure*n Prüfer*in darüber. Im nächsten Jahr schreiben wir euch dann wieder turnusmäßig an und laden euch zur Jahresprüfung ein.
      • Bitte aktualisiert in jedem Fall eure Kontaktdaten mit dem von uns zur Verfügung gestellten Formular.
      • Alle Dokumente zur Jahresprüfung findet ihr in unserem Mitgliederbereich.
      Niedersachsen
      • Die Nachhaltigen Schülergenossenschaften in Niedersachsen können sich zur Abstimmung bei Allem rund um die Jahresprüfung gerne an Ihre*n für sie zuständige*n Prüfer*in wenden.
      Baden-Württemberg
      • Die Schülergenossenschaften in Baden-Württemberg können sich zur Abstimmung bei Allem rund um die Jahresprüfung gerne an den für sie zuständigen Ansprechpartner wenden.

       

      Wie geht es weiter?

      Die Ausbreitung des Corona-Virus macht weiterhin weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung erforderlich. Oberstes Gebot sind dabei die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und der Schutz von besonders gefährdeten Menschen. Direkte Kontakte untereinander sollen auf das Notwendigste reduziert bleiben. Wir beobachten die Lage intensiv und halten euch hier auf dem Laufenden, falls sich neue Erkenntnisse für die Arbeit in Schülergenossenschaften ergeben. Das Wichtigste momentan ist aber ohnehin, dass Ihr alle gesund bleibt! Alles andere wird sich irgendwie regeln lassen. Bei Rückfragen stehen wir euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung!

      Weitere hilfreiche Links: