GenoGenial 2016

10 Urkunden, 12 Workshops, 38 Aussteller, 45 Schülergeno-Teams und über 500 Gäste – das alles war sie, die GenoGenial 2016!

Mit vielfältigen Themen, interessanten Workshops, spannenden Podiumsdiskussionen und natürlich der Verleihung des Schülergenossenschaftswettbewerbs bot die Messe auch in diesem Jahr wieder ein buntes Rahmenprogramm, das den Tag in der DZ BANK in Düsseldorf zu einem tollen und abwechslungsreichen Erlebnis für alle Beteiligten machte!

Im Mittelpunkt standen dabei natürlich vor allem die Schülergenossenschaften selbst. An eigens gestalteten Messeständen präsentierten sie sich und ihre Arbeit und stellten dabei auch ihr Gestaltungsgeschick unter Beweis, indem sie die Stände liebevoll und kreativ dekoriert hatten. Dabei waren die Bedingungen in diesem Jahr ungleich schwerer gewesen: Aufgrund der höchsten Anzahl an Ausstellern seit Einführung der Messe, war der Platz eng begrenzt und die einzelnen Stände erstmalig unter dem „Dach“ verschiedener Stationen zusammengefasst worden. Zugeordnet waren die Stationen den verschiedenen Geschäftsfeldern, die von Merchandise über Schulverpflegung bis hin zum Fairen Handel reichten und eindrucksvoll die breite Palette an Möglichkeiten einer Schülergenossenschaft darstellten.

Getreu dem diesjährigen Motto, „Vielfalt und Vernetzung“, kamen sich die Schülergenossenschaften dadurch automatisch näher und waren schon bald angeregt in Gespräche vertieft. Von Vorteil war dieses „zusammenrücken“ auch für diejenigen Schülergenossenschaften, die sich für die Teilnahme am diesjährigen Schülergenossenschaftswettbewerb beworben hatten. Nachdem sie bereits im Vorfeld ein Marketingkonzept für eine Werbeveranstaltung der eigenen Schülergenossenschaft hatten einreichen müssen, erhielten sie nun noch den Auftrag, auch andere Schülergenossenschaften und Partner in ihr Veranstaltungskonzept mit einzubeziehen und so zu demonstrieren, dass sie auch auf dem Gebiet des Networkings echte Profis sind.

Das Rennen machten am Ende die Schülergenossen Selm eSG (Städt. Gymnasium Selm + Volksbank Selm Bork eG), die BioScha(rf) eSG (Gesamtschule Reichshof + Volksbank Oberberg eG), die Auszeit eSG (Gesamtschule Greven + Volksbank Greven eG), sowie die erst in diesem Jahr neu gegründeten Schülergenossenschaften Öko-E eSG (Gesamtschule Windeck + Rosbacher Raiffeisenbank eG) und PAB Association eSG (Peter-August-Böckstiegel Gesamtschule Borgholzhausen + Volksbank Halle/Westf. eG). Für sie alle geht es im kommenden Jahr erneut nach Düsseldorf, wo neben einem Besuch des Landtags und einem gemeinsamen Teamevent auch ein Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit auf sie wartet.

Ausgezeichnet wurden außerdem die Teilnehmer des neu entwickelten Nachhaltigkeitsaudits. Insgesamt fünf Schülergenossenschaften hatten an der Pilotphase des neu entwickelten Verfahrens mitgewirkt und nahmen stolz ihre Urkunden in den Stufen Gold bzw. Silber entgegen.

Nicht ausgezeichnet, aber dafür unterzeichnen durfte außerdem noch NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. Gemeinsam mit RWGV-Vorstandsvorsitzendem Ralf W. Barkey und WHKT-Hauptgeschäftsführer Reiner Nolten verkündete sie die Fortführung des Projektes bis 2020 und unterschrieb gemeinsam mit diesen die (symbolische) Kooperationsvereinbarung.

Mit großem Applaus endete schließlich der Tag und Teilnehmer wie Mitwirkende konnten erschöpft, aber zufrieden und bepackt mit vielen neuen Kontakten, Informationen und Plänen die Heimreise antreten. Wir hoffen, dass die Eindrücke auch noch nach der Veranstaltung lange nachwirken und sagen: bis zum nächsten Mal!

Fotos

Hier geht's zu den Fotos Teil 1 und Teil 2.

Presseberichte

- Schüler erklären Ministerin ihr Bienenprojekt (Rheinische Post Düsseldorf, 13.12.2016)

- Freizeit und Schulung für die Genossen (Grevener Zeitung, 14.12.2016)